Heft 6-7 – DDR-Musik: Künstler im Abseits (1991)


Armin Köhler, Einheit und Mannigfaltigkeit. Fragmentarische Gedanken zum Schaffen von Jörg Herchet • Christian Scholz, »Reinigung einer unmöglich gewordenen Sprache«. Anmerkungen zur Lautpoesie in der DDR und zu den Arbeiten von Carlfriedrich Claus • Eberhardt Klemm, Gedenkblatt für Manfred Reinelt. Ein vergessener Pianist der Avantgarde • Eric de Visscher, John Cage und die Idee der Harmonik • Johannes Wallmann, Scheitern an einem Staat und Erstveröffentlichung des Integral-Art-Konzepts • John Cage, Standpunkt Neue Musik: Einführung • Ute Wollny, Die Mühen musikalischer Neulandgewinnung. Reiner Bredemeyers erstes Jahrzehnt in der DDR • Armin Köhler/Gisela Nauck, Avantgarde in einer postmodernen Situation. Josef Anton Riedl im Gespräch mit Gisela Nauck und Armin Köhler • Armin Köhler, Studio neue Musik Dresden • Norbert Molkenbur, Urheberrechtsfragen Neuer Musik • Evelyn Hansen, Friedrich Goldmann: zerbrechlich schwebend. Ensemblestück für 8 Spieler • Susanne Hitschold, Jörg Herchet: Kantate zum 1. Sonntag im Advent. Komposition für Tenor solo, Kammerchor, gemischten Chor, Blechbläser, Schlagzeuger und Orgel (1988) • Gisela Nauck, Steffen Schleiermacher: Musik für Kammerensemble • Felicitas Nicolai, Annette Schlünz: »Wenn schon die Flügel zerbrochen sind« Kammermusik für 9 Instrumente


Bestellen